Mittwoch, 19. Juli 2017

Die Preisträger/innen des Impulse-Absolvent/inn/enpreises 2017 stehen fest!

Die Jury hatte es aufgrund der Qualität der eingereichten Bewerbungen nicht leicht, aber es mussten Entscheidungen getroffen werden. Die Preisträgerinnen und Preisträger 2017 stehen also fest.

Die Preisträgerinnen 2017 sind:

Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit“
In dieser Kategorie ist der Jury die Entscheidung besonders schwer gefallen. Deshalb hat sie sich entschlossen, einen zusätzlichen Preis in dieser Kategorie zu vergeben und das Preisgeld von insgesamt 600,- € auf 800,- € anzuheben. Die Plätze verteilen sich wie folgt:
1. Preis: Frau Nancy und Herr Oliver Brandt, beide Absolventen des Lehrgangs Ernährungsberater/in aus Kelkheim (300,- € Gründungszuschuss)
1. Preis: Herr Leif Lennart Himmelheber, Absolvent des Lehrgangs Heilpraktiker/in aus Lübeck (300,- € Gründungszuschuss)
3. Preis: Frau Stefanie Schöffel, Absolventin des Lehrgangs Erziehungs- und Entwicklungsberater/in aus Stuttgart (100,- € Gründungszuschuss)
3. Preis: Frau Karin Eninger, Absolventin des Lehrgangs Ernährungsberater/in aus Binzwangen (100,- € Gründungszuschuss)

Kategorie „Erfolgreiche Weiterbildung“
Frau Franziska Hedlund, Absolventin des Lehrgangs Psychologische/r Berater/in (Personal Coach) aus Abtsgmünd (250,- € Zuschuss für Werbemaßnahmen)

Kategorie "Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen"
Herr Andre Eichinger, Absolvent des Lehrgangs Klientenzentrierte Gesprächsführung aus Taufkirchen (250,- € Gutschein für Fachliteratur)

Die Preise werden anlässlich der Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage im November vergeben. Allen Preisträgerinnen auch auf diesem Weg noch einmal einen herzlichen Glückwunsch.

In kommenden Blog-Beiträgen stellen wir die Preisträger/innen und die Leistungen, die jeweils zur Preisvergabe geführt haben, ausführlicher vor.

Dienstag, 18. Juli 2017

Große Nachfrage: Ausbildung Fachkraft für Inklusion

Ein Jahr nach dem Lehrgangsstart verzeichnet die 9-monatige Ausbildung zur Fachkraft für Inklusion der Fernschule Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe überdurchschnittlich hohe Anmeldezahlen. „Für uns ist die große Nachfrage ein Zeichen für den nach wie vor hohen Qualifizierungsbedarf im Bereich Inklusion und deren Umsetzung“, so der Pädagogische Leiter von Impulse e.V., Dr. Sascha Löwenstein.

Vor allem staatlich anerkannte Erzieher gehören zu den Studierenden unseres Fernlehrgangs Fachkraft für Inklusion sowie Lehrer, Sozialpädagogen, Integrationshelfer, Kindertagespflegepersonen und Physiotherapeuten“. Unter den Anmeldungen sind nicht selten auch mehrere Mitarbeiter einer Bildungs- und Pflegeeinrichtung. Besonders schätzen die Studierenden das praxisorientierte Lehr-/Lern-Konzept, dass mit einer empfohlenen Bearbeitungszeit von wöchentlich 10-12 Stunden auch ein Lernen neben dem Beruf ermöglicht. Zusätzlich gehören zu der Ausbildung zwei Präsenzseminare, die über die Ausbildungszeit verteilt an mehreren Orten in Deutschland besucht werden können. Der 9-monatige Fernlehrgang Fachkraft für Inklusion ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) staatlich geprüft und zugelassen.

Im Rahmen der Ausbildung erwerben die Studierenden Kenntnisse und Kompetenzen in den Grundlagen der Inklusion, in zentralen Beeinträchtigungen und Störungsbildern, Anforderungen inklusiver Pädagogik, der Umsetzung in Bildungseinrichtungen und der Arbeitswelt. Ein Studienstart ist jederzeit möglich. Da Impulse e.V. ein gemeinnütziger Verein ist, bietet die Schule für freie Gesundheitsberufe ihren Studierenden ein faires Preis-/Leistungsverhältnis. Nähere Informationen zur Ausbildung finden Sie hier.

Montag, 17. Juli 2017

Die Fachfortbildungen im August und September 2017

Die Fachfortbildungen sind weiterführende Zusatzangebote, die nicht Bestandteil der Fernlehrgänge sind. Diese Fachfortbildungen können von allen Interessierten gebucht werden, auch wenn sie zu keinem Lehrgang eingeschrieben sind. Nach vollständiger Teilnahme an einer Fachfortbildung
erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Flyer mit detaillierten Informationen und dem Anmeldeformular zu den einzelnen Fachfortbildungen finden Sie unter Impulse-Schule.de/Fachfortbildung. Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf € 65 je Wochenende (bei zweiteiligen Veranstaltungen also € 130). Die Anmeldung muss in jedem Falle schriftlich erfolgen, entweder über die Anmeldeformulare der Flyer oder auch per E-Mail an info@impulse-schule.de.

26.08.-27.08.17
Einführung in die Chakrenarbeit, Marion Falke

26.08.-27.08.17
Einführung in die Craniosacrale Ostepathie/Therapie CSO/CST, Teil I, Christina Smith

02.09.-03.09.17
Blutegeltherapie für Tiere, Kristina Kuhn

02.09.-03.09.17
Einführung in die Craniosacrale Ostepathie/Therapie CSO/CST, Teil II, Christina Smith

02.09.-03.09.17
Faszien-und Meridian-Taping, Marion Falke
(bitte bringen Sie eine scharfe Schere mit)

02.09.-03.09.17
Mediation/Kommunikation, Beate Schönfeldt

09.09.-10.09.17
Die Dorn-Breuß Methode, Teil I, Monika Hartmann

16.09.-17.09.17
Ayurveda-Rückenbehandlung, Marion Falke
(Bitte bringen Sie mit: 1 Wärmflasche, 1 Spannbettlaken, 1 großes Handtuch, 1 Handtuch, ein großes Laken oder Decke zum Zudecken)

16.09.-17.09.17
Rückenschule Kursleiter/innen - AUFBAUKURS, Sabrina Garbe

23.09.-24.09.17
Die Dorn-Breuß Methode, Teil II, Monika Hartmann

Dienstag, 4. Juli 2017

Förderung durch Bildungsprämie: Jetzt auch für unter 25-Jährige, Rentner und über 1.000 €-Lehrgänge!

Der Bund unterstützt mit der so genannten "Bildungsprämie" Erwerbstätige, die sich berufsbezogen weiterbilden möchten und über ein geringeres Jahreseinkommen verfügen. Mit der Bildungsprämie übernimmt die Hälfte der Lehrgangskosten, maximal jedoch 500,- €. Diese Bildungsprämien können auch für die Aus- und Weiterbildungen von Impulse e.V. beantragt und eingelöst werden. Zum 01.07.2017 wurden die Förderkonditionen überarbeitet bzw. gelockert, hier die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:
  • "In fast allen Bundesländern wird die so genannte 1.000-Euro-Grenze aufgehoben. Prämiengutscheine können dort ab dem 1. Juli 2017 auch für Weiterbildungen [...] über 1.000 Euro eingesetzt werden. Die Höhe der Förderung beträgt weiterhin 50 % der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro".
  • "Auch Personen unter 25 Jahren können jetzt einen Prämiengutschein erhalten, sofern sie mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und ihr zu versteuerndes Einkommen nicht höher als 20.000 Euro (40.000 bei gemeinsamer Veranlagung) liegt."
  • "Jetzt können auch Rentnerinnen und Rentner bzw. Pensionärinnen und Pensionäre einen Prämiengutschein erhalten, sofern sie mindestens 15 Stunden wöchentlich erwerbstätig sind und die Einkommensgrenzen einhalten."

Alle Neuerungen finden Sie auf den Seiten des Bildungsministeriums unter: http://www.bildungspraemie.info/de/was-aendert-sich-.php

Hier können Sie in einem "Vorab-Check" prüfen, ob Sie eine Prämiengutschein erhalten können: http://www.bildungspraemie.info/de/vorab-check-23.php

Und eine Bildungsberatungsstelle in Ihrer Nähe, die Bildungsprämien ausstellt, finden Sie mit der Beratungsstellensuche:
http://www.bildungspraemie.info/de/beratungsstelle-suchen-25.php

Montag, 3. Juli 2017

NEU: Ausbildung "Fitnesstrainer/in A-Lizenz"

Ab heute startet offiziell der neue Lehrgang "Fitnesstrainer/in A-Lizenz" bei Impulse e.V.

Immer mehr Menschen leben gesundheitsorientiert und sportbewusst, um sich selbst ein möglichst langes, vitales und gesundes Leben zu ermöglichen. Das ist die Ursache für eine auch in Deutschland boomende Fitness- und Gesundheitsbranche und damit einhergehend eine wachsende Nachfrage nach qualifiziertem Trainingspersonal.


Die Impulse-Ausbildung "Fitnesstrainer/in A-Lizenz"

Im Rahmen unserer staatlich geprüften und zugelassenen Ausbildung zur/zum Fitnesstrainer/in mit A-Lizenz erwerben Sie in 12 Monaten praxisorientierte und profunde Kenntnisse und Kompetenzen in medizinischen Grundlagen, Sporternährung und im vielseitigen Tätigkeitsspektrum „Fitness und Bewegung“. Sie schulen Ihre Fertigkeiten u.a. in der allgemeinen Trainingslehre, der Erstellung von Bewegungsprogrammen und der Trainingssteuerung, im Gerätetraining, im Cardiotraining, in der Rückenschule und der Gruppenleitung – aber auch in ergänzenden Angeboten eines Sportstudios, wie Sauna und Solarium.

Studienziel
Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss sind Sie als Fitnesstrainer/in mit der höchsten zu erreichenden Trainerlizenz im Fitnessbereich, der A-Lizenz, in der Lage, gesundheitsbewusste Menschen, Sportler/innen, aber auch Menschen mit körperlichen Beschwerden (beispielsweise Rückenproblemen) durch ein rehabilitatives Training bei der Gesundwerdung zu unterstützen: in Fitnessstudios, Sport- und Rehakliniken, Sporthotels und/oder anderen Gesundheitseinrichtungen.

Studiendauer und -verlauf
Die Impulse-Ausbildung dauert 12 Monate, ein Beginn ist jederzeit möglich. Im Verlauf der Ausbildung ist pro Monat ein Studienbrief zu bearbeiten (Gesamtumfang der Studienbriefe etwa 860 Druckseiten). Zu 9 Studienbriefen gehören Einsendeaufgaben, die Sie bearbeiten und Impulse e.V. zur Korrektur vorlegen. Auf diese Weise ist für Sie eine kontinuierliche Überprüfung Ihres Lernfortschritts möglich.


Zur Ausbildung zählen zusätzlich 3 Lehrgangsseminare mit insgesamt 27 Unterrichtsstunden. Diese können Sie besuchen, wenn Sie den 4., den 8. und den 11. Studienbrief bearbeitet haben. In diesen Seminaren werden offene Fragen geklärt und die Weitergabe einzelner Teile der Angebotspalette praktisch geübt. Die Seminargebühren sind wie bei allen Impulse-Ausbildungen bereits in den Lehrgangsgebühren enthalten!

Seminarorte
Die zur Ausbildung gehörenden drei Präsenzphasen können Sie über die Ausbildungszeit verteilt in Berlin (Kleinmachnow), Hannover (Garbsen), Wuppertal und im Raum Stuttgart (Sindelfingen) besuchen.

Eckdaten
  • Beginn: ab sofort 
  • Dauer: 12 Monate (wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 10-12 Stunden), 1 Jahr kostenlose Nachbetreuung über die Regelstudienzeit von 12 Monaten hinaus
  • Umfang: 12 Studienbriefe mit Praxisbeispielen, Übungs- und Einsendeaufgaben, 3 praxisorientierte Seminare (27 Unterrichtsstunden), Zugang zum Online-Studienzentrum "Mein Impulse"
  • Prüfung: Abschlussprüfung in Heimarbeit
  • Abschluss: Zertifikat und Zeugnis „A-Lizenz als Fitnesstrainer/in“
  • Studiengebühr: monatlich 78,00 € (Gesamtkosten 936,00 €)

Studienanmeldung
Wenn Sie zu den ersten Studierenden der neuen Ausbildung gehören möchten, können Sie sich hier anmelden. Gerne senden wir Ihnen den Studienanmeldebogen auch per Post zu. Diesen und unser aktuelles Informationsmaterial können Sie unverbindlich und kostenlos hier anfordern.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Die Fachfortbildungen im Juli 2017

Die Fachfortbildungen sind weiterführende Zusatzangebote, die nicht Bestandteil der Fernlehrgänge sind. Diese Fachfortbildungen können von allen Interessierten gebucht werden, auch wenn sie zu keinem Lehrgang eingeschrieben sind. Nach vollständiger Teilnahme an einer Fachfortbildung
erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Flyer mit detaillierten Informationen und dem Anmeldeformular zu den einzelnen Fachfortbildungen finden Sie unter Impulse-Schule.de/Fachfortbildung. Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf € 65 je Wochenende (bei zweiteiligen Veranstaltungen also € 130). Die Anmeldung muss in jedem Falle schriftlich erfolgen, entweder über die Anmeldeformulare der Flyer oder auch per E-Mail an info@impulse-schule.de.

01.-02.07.17
Shiatsu, Teil I, Marion Falke

01.-02.07.17
Tierkommunikation, Britta Franke

08.-09.07.17
Shiatsu, Teil II, Marion Falke

Montag, 12. Juni 2017

In Kürze bei Impulse e.V.: Ausbildung "Fitnesstrainer/in A-Lizenz"!

Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) hat kürzlich unsere neue Ausbildung "Fitnesstrainer/in A-Lizenz" geprüft und zugelassen, so dass diese voraussichtlich ab Anfang Juli bei Impulse e.V. studiert werden kann.

Im Rahmen unserer staatlich geprüften und zugelassenen Ausbildung zur/zum Fitnesstrainer/in mit A-Lizenz erwerben Sie praxisorientierte und notwendige Kenntnisse und Kompetenzen in medizinischen Grundlagen, der Sporternährung und dem vielseitigen Tätigkeitsspektrum „Fitness und Bewegung“. Sie erwerben Fertigkeiten u.a. in den Bereichen allgemeine Trainingslehre, Bewegungsprogrammerstellung, Gruppenleitung, Gerätetraining, Cardiotraining, Rückenschule und Aquafitness.


Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss der 12-monatigen Ausbildung sind Sie als Fitnesstrainer/in mit der höchsten zu erreichenden Trainerlizenz im Fitnessbereich, der A-Lizenz, in der Lage, gesundheitsbewusste Menschen, Sportler/innen, aber auch Menschen mit körperlichen Beschwerden (beispielsweise Rückenproblemen) durch ein rehabilitatives Training bei der Gesundwerdung zu unterstützen: in Fitnessstudios, Sport- und Rehakliniken, Sporthotels und / oder anderen Gesundheitseinrichtungen.

Wenn Sie vorab nähere Informationen zu der Ausbildung wünschen und/oder benachrichtigt werden möchten, sobald der Lehrgang offiziell studiert werden kann, senden Sie gerne eine E-Mail an unseren Pädagogischen Leiter Dr. Sascha Löwenstein (loewenstein@impulse-schule.de).