Dienstag, 17. September 2019

2. Platz in der Kategorie "Erfolgreich in die Selbstständigkeit" geht an Bianca Schmidl (42) aus Neuenstein


„Frau Bodenschlampe – Abnehmen ist nichts für Mädchen“, die gelernte Hotelfachfrau macht sich als freiberufliche Bestsellerautorin selbstständig und überzeugt mit viel Selbstironie die diesjährige Impulse-Jury.

„Meine beiden Ausbildungen bei Impulse e.V. eröffneten mir eine berufliche Laufbahn als Schriftstellerin, von der ich nicht zu träumen wagte“, so die Mutter zweier Kinder in Ihrer Bewerbung um die Impulse-Absolvent/inn/enpreise 2019. 

In einem eher unerfüllten Job im Callcenter eines Mobilfunkriesen, beschloss Bianca Schmidl es muss eine Veränderung her. Aufgrund des Interesses für Psychologie, fiel die Entscheidung zunächst auf die Ausbildung zur „Psychologischen Beraterin“ bei Impulse e.V. Mit den Jahren und den andauernden Figurproblemen, erkannte Frau Schmidl den Zusammenhang zwischen Körper und Geist. Nicht nur Abnehmen beginnt im Kopf, auch das Zunehmen. Um mehr über die Ernährungsirrtümer und Mythen, die flauschige Menschen unentwegt irritieren, zu erfahren, entschied sich Bianca Schmidl eine weitere Ausbildung zur "Fitness- und Wellnesstrainerin" zu belegen. Ein Pluspunkt war die Kombination zwischen Sport und Ernährung gleichermaßen.

„Zweifelsohne sind die beiden Säulen- Psychologie und Fitness- für mich der Schlüssel zu einem gesunden Körper- im Inneren, wie Äußeren“, sagt die Bestsellerautorin.

Um nicht die schwerste angehende Fitnesstrainerin bei Impulse e.V. zu bleiben, musste der Gruppenzwang als Motivationsbooster her. So nahm Frau Schmidl während eines Onlinecoachings innerhalb eines Jahres 30 Kilo ab und wurde Ihres Fachwissens wegen, prompt zum Co-Coach ernannt.
Überdies schrieb Bianca Schmidl eine wöchentliche Kolumne und berichtete kurzweilig und lustig über Ihre Abspeckmanöver. Es dauerte nicht lange, da forderten die Teilnehmer des Onlinecoachings ein Buch mit den Anekdoten rund um das Thema „Abnehmen“. Es entstand der Debütroman „Frau Bodenschlampe- Abnehmen ist nichts für Mädchen“. Der Titel bezieht sich übrigens auf Frau Schmidls Waage und Ihr gespaltenes Verhältnis zueinander. 

„In diesem Buch beschreibe ich selbstironisch und witzig meinen Weg durch die Abnehm-Achterbahn. Gespickt mit Anekdoten aus meiner Kindheit und Jugend- lustige und auch traurige- räume ich mit Ernährungsmythen auf und motiviere zum gesunden Abnehmen und Gewicht halten. Dazu gibt es Fachwissen über Kohlenhydrate, Eiweiß, Fette, Sport und den Stoffwechsel.“

Am 1. August 2018 wurde Bianca Schmidls Roman veröffentlicht und war bereits in der ersten Woche ein Bestseller. Am 1. Juli 2019 erschien der Nachfolgeroman „Hummeltaille- Aufgeben ist nichts für Mädchen“.  Hier behandelt die Absolventin die Königsdisziplin: das Gewicht halten. 
Für ein drittes Buch hat Frau Schmidl bereits den Auftrag vom Verlag erhalten.

Wir gratulieren Bianca Schmidl nochmal ganz herzlich zum 2. Platz in der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit“ und wünschen Ihr sowohl beruflich als auch privat alles Gute!

Montag, 9. September 2019

Jessica Löbl (34) aus Oberursel belegt den 3. Platz in der Kategorie "Erfolgreich in die Selbstständigkeit"


Jessica Löbl

Ganzheitlich, kompetent, liebevoll.
Die studierte Agrarwissenschaftlerin macht sich mit der mobilen Praxis „Hundeheilpraxis Taunus“ selbstständig.

Nach dem Abitur hat Jesicca Löbl zwar Agrarwissenschaften und Umweltmanagement studiert, wusste aber schon immer, dass Sie gerne mit Tieren arbeiten möchte. Bereits in Ihrer Schulzeit hat die 34-jährige in verschiedenen Tierarztpraxen gearbeitet, da Ihr die Gesundheit der Tiere schon immer sehr am Herzen lag. Weil Ihr die Arbeit mit Tieren gefehlt hat, entschloss sich Frau Löbl die Ausbildung zur "Tierheilpraktikerin" und "Tierpsychologin" an der Schule für freie Gesundheitsberufe zu absolvieren. 

Aus eigener Erfahrung weiß Jessica Löbl, wie schwierig es ist, das Vertrauen eines Hundes aus dem Tierschutz zu gewinnen, umso wichtiger ist es Ihr, Ihr Wissen und die gesamelten Erfahrungen weiterzugeben und anderen Hunden und Besitzern zu helfen. 

„Ich entschloss mich, mich mit einer eigenen Praxis selbstständig zu machen und habe hierfür letztes Jahr die Prüfung durch das Veterinäramt (§11 Zulassung als Hundetrainerin) erfolgreich absolviert.“

Seit Januar 2019 hat Frau Löbl nun eine eigene mobile Praxis, die Hundeheilpraxis Taunus.
Neben der Tierheilkunde, bietet die passionierte Hundefreundin, auch Tierpsychologische Beratung, geführte Spaziergänge, Spielgruppen und Trainingsspaziergänge an.

„Ich konnte mich dadurch beruflich verändern und kann endlich meinen Traum leben“, sagt Jessica Löbl in Ihrer Bewerbung um die diesjährigen Impulse-Absolvent/inn/enpreise. 

www.hundeheilpraxis-taunus.de
Als nächstes plant Frau Löbl eine Kooperation mit einer Tierphysiotherapeutin und eventuell den Aufbau eines Tiertherapiezentrums.
„Durch die angebotenen Fachfortbildungen von Impulse e.V. kann ich mein Wissen erweitern und den Patienten und ihren Besitzern noch besser helfen. Ich bin froh, diesen Schritt gewagt zu haben und werde sicher noch weitere Kurse besuchen.“

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Löbl für Ihre Bewerbung und wünschen Ihr sowohl beruflich als auch privat alles
Gute!



Donnerstag, 5. September 2019

Impulse-Lehrgang "Spirituelle Lebensberatung"

Ansatzpunkt der Spirituellen Lebensberatung ist, was im Alltag oft vernachlässigt wird. Ziel ist es, sich wieder der Ganzheit bewusst zu werden- sich wieder als körper-seelischer Einheit zu verstehen. Körper, Geist und Seele in ein harmonisches Miteinander zu bringen.

Dabei bedient sich die Spirituelle Lebensberatung wichtiger Sichtweisen aus dem Bereich des Erfahrungswissens, z.B. Meditiationen, Orakelmethoden oder der Energiearbeit. In der Regel lassen sich die Wirkungen dieser Methoden nicht durch wissenschaftliche Forschung beweisen. Es handelt sich um alternative Ansätze und Techniken, die Jahrhunderte lang erprobt wurden, durch die moderne Wissenschaft jedoch oft in Vergessenheit geraten sind.


Zielgruppe

Der Impulse-Lehrgang richtet sich in erster Linie an Menschen mit psychologischem Grundwissen, die sich für die Begleitung und Beratung Anderer in spirituellen Fragen interessieren und ihr berufliches Angebot erweitern wollen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, idealerweise verfügen Sie über erste Beratungserfahrungen.
Darüber hinaus sollten Sie über großes Einfühlungsvermögen, Geduld und ein umfangreiches Wissen über die Persönlichkeit des Menschen, denn es geht darum, Menschen wieder mit ihren inneren Kräften vertraut zu machen.

Studiendauer/ Studienverlauf

Der Lehrgang dauert 9 Monate, ein Beginn ist jederzeit möglich.
Im Verlauf der Ausbildung ist pro Monat ein Studienbrief zu bearbeiten. Zu den Studienbriefen gehören Einsendeaufgaben, die Sie bearbeiten und Impulse zur Korrektur vorlegen.

Außerdem gehören zur Ausbildung 3 Lehrgangsseminare mit insgesamt 27 Unterrichtsstunden.

Seminarorte 

Die zur Ausbildung gehörenden Seminare können Sie besuchen in:
Wuppertal, Raum Stuttgart (Sindelfingen)

Studienabschluss

Nach erfolgreicher Beendigung des Lehrgangs erhalten Sie ein aussagekräftiges Abschlusszertifikat und sowie ein Zeugnis mit ihren persönlichen Daten.



Studierendenberatung
Telefon: 0202 73954-0
E-Mail: info@impulse-schule.de
Rubensstraße 20a, 42329 Wuppertal


Dienstag, 3. September 2019

Andrea Thieme (32) aus Doberlug-Kirchhain- Preisträgerin in der Kategorie "Erfolgreiche Weiterbildung"


Andrea Thieme 
shiatsu_me@yahoo.com 


Die Krankenschwester Andrea Thieme überzeugte die Jury mit Ihrem mobilen Angebot  „Shiatsu_me“.

Andrea Thieme hat Ihre Berufung zum Beruf gemacht und unterstützt seitdem, in einer Psychotherapeutischen Klinik für Alkohol- und Drogenabhängige, Menschen im Genesungsprozess und steht Ihnen begleitend zur Seite. 

„Krankenschwester zu sein, heißt nicht nur Körperpflege durchführen und Tabletten geben. Zu diesem Berufsbild gehört sehr viel mehr. Ein wichtiger Punkt ist die Empathie. Habe ich einmal Zugang zu dem Patienten gefunden, kann ich individueller auf seine Bedürfnisse und Beschwerden eingehen“, so Andrea Thieme in Ihrer Bewerbung um die diesjährigen Impulse-Preise.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, das Wohlbefinden Ihrer Patienten mit alternativen Heilmethoden zu steigern, entschied sich Andrea Thieme für die Weiterbildung „Shiatsu“ bei Impulse e.V. Shiatsu ist eine Akupressur-Massage-Technik aus Japan, die auf der Traditionellen Chinesischen Medizin basiert. Gemäß dieser Lehre verlaufen durch den Körper Energieleitbahnen, auf denen sich bestimmte Punkte als Öffnungen im Energiesystem des Menschen befinden. Im Shiatsu werden diese Punkte entlang der Leitbahnen massiert.  
"Um es den Leuten vereinfacht zu erklären, sage ich: es ist das gleiche Prinzip wie Akupunktur, nur ohne Nadeln, sondern mit Druckpunkten, die ich mit meinen Fingern drücke.“

Nach einem erfolgreichen Abschluss im November 2018, stand für Andrea Thieme fest, ein Nebengewerbe zu gründen, um das Thema „Shiatsu“ als alternative Medizin weiter in der Gesellschaft voran bringen zu können. Im Februar dieses Jahres machte Frau Thieme dann Nägel mit Köpfen und meldete zum 01.03. ein Kleingewerbe an.

„Es macht mir unheimlich viel Spaß, die verschiedensten Beschwerden ohne Tabletten lindern zu können. Einige Patienten sind bereits Stammkunden geworden und freuen sich jedes Mal aufs Neue, von mir behandelt zu werden, weil sie Besserung spüren, außerhalb der Schulmedizin.“

Mit Ihrer Mobilität und den angebotenen Hausbesuchen, ermöglicht Andrea Thieme auch den Patienten eine Anwendung, die über kein Auto oder wenig Zeit verfügen. Ein Rundum Sorglos-Paket, welches sehr gerne angenommen wird.

Wir bedanken uns bei Andrea Thieme für die Bewerbung und wünschen Ihr sowohl auf Ihrem beruflichen, als auch privaten Weg alles Gute! 


Montag, 26. August 2019

Nicole Jung (50) aus Lüdenscheid- Preisträgerin in der Kategorie "Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen"



Nicole Jung
„Mein Fernstudium öffnete mir die Tür“ – Die gelernte Erzieherin zweier Töchter bekam aufgrund der Impulse e.V. Weiterbildung  „Fachkraft für Inklusion“  eine Lehrerstelle angeboten.

Mit viel Disziplin, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen absolvierte Nicole Jung mit einem sehr guten Ergebnis die Weiterbildung zur „Fachkraft für Inklusion“  und konnte so, vom beruflichen Aufstieg profitieren. Die 50-jährige Erzieherin arbeitet im Honorarvertrag an einer Grundschule und ist für die Förderung der Basiskompetenzen der Schuleingangsphase zuständig. Für diese Aufgabe steht leider nur ein begrenztes Stundenkontingent zur Verfügung. Eine Möglichkeit Frau Jung für mehr Stunden einzusetzen, scheiterte immer am fehlenden Abitur bzw. Studium.

„Das Thema „Fachkraft für Inklusion“ interessierte mich brennend, hatte ich doch auch jetzt schon immer mit den Kindern zu tun, die irgendwelche Besonderheiten zeigten, mehr darüber zu erfahren konnte also nur nützen, wo doch keine Schule an „Inklusion“ vorbei kommt“, so Nicole Jung über den Grund zur Weiterbildung bei Impulse e.V.
Als es dann darum ging, eine neue Stelle an der Grundschule zu besetzen, konnte Frau Jung mit Ihrer erworbenen Qualifikation punkten und bekam vom Schulamt zusätzlich 14 Lehrstunden angeboten.

„Meine Meinung und meine Einschätzung im Kollegium sind gefragt, häufig nehme ich an Elterngesprächen teil oder führe Fachgespräche mit anderen Therapeuten. Kurz. Ich bin ein vollwertiges Mitglied, man schätzt meine Kompetenzen und meine Unterstützung.“

Nicole Jung kümmert sich nun verstärkt um die Kinder, die sprachliche Defizite aufweisen und um Kinder, die in ihrem Verhalten auffällig sind. Die Inhalte der Studienbriefe konnten Nicole Jungs Vorwissen ideal ergänzen und Ihre Kompetenzen neu stärken, wodurch Sie wertvolle Fachbeiträge leisten kann.
Als zusätzliche Betreuungskraft durfte Nicole Jung die dritten und vierten Klassen auf ihrer Klassenfahrt begleiten, da einige Kinder mit besonderen Bedürfnissen daran beteiligt waren.
Die Rückmeldung, sowohl vom Kollegium, als auch von Eltern und Kindern war sehr positiv.

„Ich habe meine absolute Traumstelle inne, was ohne das Fernstudium tatsächlich so niemals möglich gewesen wäre! Jeden Tag gehe ich mit Begeisterung zur Arbeit- das ist einfach wunderbar!“, sagt Frau Jung begeistert.

Inzwischen ist die Stelle von Nicole Jung verlängert worden.

Wir wünschen Nicole Jung sowohl auf Ihrem beruflichen, als auch privaten Weg alles Gute!

Donnerstag, 15. August 2019

TUTOR DES JAHRES 2020- Ihre Stimme zählt!


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH folgende Tutoren der Impulse Schule wurden für den Titel „Tutor des Jahres 2020“ nominiert:

Britta Endemann  (den Vorstellungstext finden Sie hier)
 
     
     







  



Detlef Müller (den Vorstellungstext finden Sie hier)

 












 Margarete Rodenbach-Stadler (den Vorstellungstext finden Sie hier)

 












Drücken Sie Ihrem "Lieblingskandidaten" nicht nur die Daumen, sondern stimmen Sie auch ab.
Geben Sie hier Ihre Stimme ab! 
 
Der „Tutor des Jahres“ ist eine gemeinsame Aktion des Fachverbandes Forum DistancE-Learning und des Bewertungsportals FernstudiumCheck.de und wird im Rahmen des Studienpreises DistancE-Learning verliehen.
In der ersten Nominierungsphase konnte jeder Fernstudent seinen Lieblingstutoren nominieren. 

Schon die Nominierung an sich ist eine Auszeichnung für die großartige Leistung als Tutor!

Ab dem 15. August 2019 bis zum 22.09. darf für alle teilnehmenden Tutoren im großen Online Voting auf FernstudiumCheck.de abgestimmt werden.


Der Sieger des Votings wird am 25. September 2019 in einer Online-Veranstaltung live bekanntgegeben. Die Übergabe der Studienpreistrophäe findet dann am 4. November 2019 im Rahmen der Studienpreisgala im Ballhaus Berlin statt.