Montag, 18. Juni 2018

Der Impulse-Lehrgang "Suchtberatung"

Die Geschichte des Gebrauchs von stimmungsaufhellenden Substanzen zur Verbesserung des gegenwärtigen Befindens ist so alt wie die Geschichte der Menschheit und durchzieht jede Kultur und jede zeitgeschichtliche Epoche. Auch heute erfolgt der Konsum von Substanzen mit Suchtpotenzial in vielen Fällen aus Gründen des Genusses. Alkohol als Belohnung oder Stimmungsaufheller gehört heute ebenso zur Normalität unserer Gesellschaft wie die Verwendung von Alkoholika beim Kochen oder der Besuch einer Weinprobe als kulturelle Abwechslung. Auch das Rauchen von Zigaretten, Zigarillos oder Zigarren ist auch in der Öffentlichkeit nichts Anstößiges.
Sofern der Genuss der einzige Beweggrund ist, besteht nicht zwangsläufig bei allen Substanzen die Gefahr, dass ein Problem daraus wird. Wird aus dem Genuss allerdings Routine, handelt es sich um mehr. An dem Übergang setzt die Suchtberatung ein.


Die Ausbildung 

Unser 9-monatiger Lehrgang ist durch die Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) staatlich geprüft und zugelassen. Der Impulse-Lehrgang stellt im Bereich der Suchtberatung ein Grundlagenwissen bereit. Sie werden mit verschiedenen Suchtmitteln und -formen vertraut gemacht und lernen spezifische Anwendungsfelder und Bertaungsaspekte kennen.
Sie erfahren, über welche Kompetenzen ein/e Suchtberater/in verfügen sollte. Das Tätigkeitsfeld der Suchtberaterin des Suchtberaters wird definiert und es erfolgt eine klare Abgrenzung zur Therapie.  Unsere Weiterbildung stellt in diesem Bereich ein umfangreiches Wissen bereit, versehen mit vielen Praxisbeispielen, die in konkretes Handeln umgesetzt werden können. Sie richtet sich vornehmlich an Menschen mit psychologischem Grundwissen (z.B. Psychologische Berater/innen oder Heilpraktiker/innen für Psychotherapie), die sich im Bereich der Suchtberatung spezialisieren wollen. Insbesondere sollte ein Grundwissen in den Bereichen Persönlichkeitspsychologie und Beratung vorhanden sein.
Zur Ausbildung zählen zusätzlich 3 Lehrgangsseminare mit insgesamt 27 Unterrichtsstunden. 
Die Seminargebühren sind wie bei allen Impulse-Ausbildungenn bereits in den Lehrgangsgebühren enthalten! 


Studienabschluss, Zertifikat und Zeugnis

Der Lehrgang schließt ab mit einer Abschlussklausur am Ende des letzten Lehrgangsseminars. Ihre Note geht gleichberechtigt mit der Durchschnittsnote der Einsendeaufgaben in die auf dem Zeugnis zu findenden Endnote ein. Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung erhalten Sie ein aussagekräftiges Abschlusszertifikat sowie ein Abschlusszeugnis mit Ihren persönlichen Daten. 


Seminarorte 

Die zur Ausbildung gehörenden Seminare können Sie besuchen in:
Raum Leipzig (Dahlen), Wuppertal, Raum Stuttgart (Sindelfingen)


Nähere Informationen zum Umfang und Ablauf der Impulse-Ausbildungen finden Sie auf unserer Homepage und /oder in unserer aktuellen Informationsbroschüre. Diese können Sie kostenlos und unverbindlich hier anfordern. 


Studierendenberatung
Telefon: 0202 73954-0
E-Mail: info@impulse-schule.de
Rubensstraße 20a, 42329 Wuppertal





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen