Mittwoch, 2. September 2015

Lehrgangsvorstellung: Psychologische/r Berater/in (Personal Coach)

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Gruppen im Bereich der psychologischen Betreuung und Unterstützung von Menschen: eine, die dazu berechtigt ist, psychische Erkrankungen zu behandeln, in diese Gruppe gehören Ärztinnen und Ärzte, speziell Psychiater/innen, Heilpraktiker/innen und Psychologische Psychotherapeut/inn/en mit einer Zulassung nach dem Psychotherapeutengesetz. Daneben gibt es eine weitere Gruppe von Betreuenden bzw. Unterstützenden, die in psychologischen Bereichen tätig sind, in denen keine psychischen Erkrankungen therapiert werden, sondern Beratung in unterschiedlichsten Feldern stattfindet.

Zu dieser Gruppe zählen auch die psychologischen Berater/innen (Personal Coaches).
Das stetig wachsende Interesse der Bevölkerung an psychologischen Fragen ergibt vielfältige Ausübungsmöglichkeiten für eine Betätigung im Bereich der Psychologischen Beratung bzw. des Personal Coachings. Je nach individueller Schwerpunktsetzung z.B. in den Bereichen der Erziehungsberatung, in der Ehe-, Familien- und Paarberatung, in der allgemeinen Lebensberatung, in der Unterstützung in Prozessen des Alterns und des Sterbens oder in weiteren Beschäftigungsfeldern.


Neben der individuellen Beratung sind Psychologische Berater/innen (Personal Coaches) vor allem in den Bereichen Seminar- und Kursangebote, evtl. auch in der Publizistik zu finden. Das Berufsbild ist von besonderem Interesse für Menschen aus medizinischen, sozialen oder pädagogischen Berufen, es öffnet sich aber auch für Menschen aus anderen Berufen, die praktische Erfahrungen im Umgang mit Menschen haben oder diese erwerben wollen.

Berufsausbildung: 
Die Berufsausbildung für Psychologische Berater/innen (Personal Coaches) ist rechtlich nicht geregelt, sie lässt der Eigeninitiative der Berufsanwärter/innen somit breiten Raum. Gesetzliche Bestimmungen hinsichtlich der Ausbildungsinhalte existieren also nicht, sehr wohl aber Vorstellungen darüber, welche Kenntnisse und Fähigkeiten in der Psychologischen Beratung bzw. im Personal Coaching zu erwarten sind. Hierzu gehört insbesondere die Fähigkeit, sich die z.T. auch komplexen Sachverhalte in den Grundlagenbereichen anzueignen und verständlich weitergeben zu können. Damit dies möglich ist,
muss zuerst ein entsprechendes Wissen erworben werden, bevor die Fähigkeit zur Anwendung dieses Wissens auch praktisch geschult wird. Unsere Ausbildung "Psychologische/r Berater/in (Personal Coach)" vermittelt Ihnen das erforderliche Wissen in den Bereichen Grundlagen der Psychologie, klinische Psychologie, Gesprächspsychologie und Beratungspraxis.

Eckdaten: 
  • Lehrgangsdauer: 18 Monate
  • Beginn: jederzeit
  • Studienbriefe: 18 (pro Monat einen zur Bearbeitung)
  • Einsendeaufgaben: ja (Online, Papier)
  • Wochenendseminare: 3 Wochenendseminare (2 Wochenenden, ein 4tägiges Seminar)
  • Abschlussklausur und Abschlussarbeit
  • Abschluss: Zertifikat und Zeugnis
  • Kosten: monatlich 74,50 € (Gesamtkosten 1.341,00 €)
Mehr Informationen zum Lehrgang finden Sie hier und gerne können Sie Ihre Fragen auch persönlich an unsere Studienberatung stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen