Dienstag, 7. Juli 2015

Lehrgangsvorstellung Aromapraxis/Aromatherapie: Gesundheitsprävention mit ätherischen Ölen


Die Aromapraxis ist ein Arbeitsfeld in der Gesundheitsförderung, welches zunehmend an Bedeutung gewinnt und schon jetzt im Fitness- und Wellnessbereich nicht mehr wegzudenken ist. Immer mehr Menschen nutzen, begleitet durch Fachleute, ätherische Öle zur Vorbeugung von Beschwerden und zur Verbesserung der Lebensqualität. Düfte und aromatische Anwendungen dienen der Entspannung und Regeneration, sie erleichtern das Abschalten vom Alltag und können zu einem besonderen und sinnlichen Erlebnis werden, was dem Wohlbefinden und der Gesundheit gleichermaßen zugutekommt. Dabei sind die Anwendungsmöglichkeiten der Aromapraxis überaus vielfältig: Aromamassagen, Aromaküche, Raumbeduftung sowie Aromapflege im Altenheim und in der Gesundheitsberatung sind nur einige mögliche Einsatzgebiete.

Die Aromapraxis leitet sich ab von der Aromatherapie, die eine Teildisziplin der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) darstellt und sich als ergänzende Heilmethode versteht. Im Gegensatz zu der Aromatherapie wendet die Aromapraxis sich auch an Anwender/innen ohne Heilerlaubnis, weil sie die Arbeit mit ätherischen Ölen außerhalb einer Behandlung von Erkrankten in den Vordergrund stellt. Demgemäß ist der Impulse-Lehrgang „Aromapraxis“ als Fortbildung mit den Schwerpunkten Fitness, Wellness und Entspannung, Gesundheitsförderung und Gesundheitsprävention konzipiert.

Lehrgangsziel: 
Durch den Impulse-Lehrgang „Aromapraxis/Aromatherapie“ erwerben Sie solides Grundlagenwissen für Ihre spätere Arbeit. Neben fundierten Kenntnissen über Herstellung, Gewinnungsverfahren und Qualität der Aromaöle lernen Sie mehr als 60 Steckbriefe anerkannter ätherischer Öle mit Duftbereich, Wirkungen, Nebenwirkungen, psychischen und physischen Eigenschaften kennen, so dass Sie am Ende des Lehrgangs über ein breites Repertoire wirksamer Mittel verfügen. Ein weiterer Schwerpunkt der Weiterbildung ist neben der Aromakunde die Praxis und Erfahrung der wohltuenden und tiefgreifenden Wirkung von Aromamassagen, bei denen sich Berührung und Duft wertvoll ergänzen. Aber auch Aromaentspannung,
Aromapflege und Aromaküche stehen im Mittelpunkt dieses praxisorientierten Lehrgangs.

Zielgruppe:
Angesprochen sind Interessent/inn/en mit und ohne Heilerlaubnis, die ihre Berufstätigkeit in den o.g. Bereichen oder im gesundheitlichen Umfeld erweitern möchten. Die Arbeit mit ätherischen Ölen kann sowohl für Heilpraktiker/innen, Gesundheitsberater/innen (Gesundheits-Coaches), Fitness- und Wellnesstrainer/innen (-Coaches) als auch Angehörige anderer Berufsgruppen, z.B. das Pflegepersonal in Krankenhäusern oder Altenheimen wie auch Physiotherapeut/inn/en, eine interessante Spezialisierung und Erweiterung ihres Arbeitsbereichs bereit halten.

Eckdaten: 
  • Lehrgangsdauer: 9 Monate
  • Beginn: jederzeit
  • Studienbriefe: 9 (pro Monat einen zur Bearbeitung)
  • Einsendeaufgaben: ja (Online, Papier)
  • Wochenendseminare: 2 Wochenendseminare über jeweils 2 Tage
  • Abschlussklausur: ja
  • Abschluss: Zertifikat und Zeugnis
  • Kosten: monatlich 74,50 € (Gesamtkosten 670,50 €)

Mehr Informationen zum Lehrgang finden Sie hier und gerne können Sie Ihre Fragen auch persönlich an unsere Studienberatung stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen